Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zum Compeed Blasenpflaster.

Compeed Blasenpflaster

19.05.10 - 16:47 Uhr

von: wumble

Aus dem Nähkästchen geplaudert: Wer erfand das Compeed Blasenpflaster?

Maike und Kamila von Compeed haben aus dem Nähkästchen geplaudert und verraten uns, wie es laut Firmenlegende eigentlich zur Erfindung des Blasenpflaster kam:

Wahrscheinlich in den 1980er Jahren lief sich eine Mitarbeiterin des dänischen Unternehmens Coloplast, einem Hersteller für Wundversorgungsprodukte, beim Skifahren eine Blase.

Aus dem Nähkästchen geplaudert.

Sie überlegte, wie die Produkte ihres Arbeitgebers hier Abhilfe schaffen könnten und regte so die Entwicklung des Blasenpflaster an. 1985 kam dann das erste Blasenpflaster, das auf dem Wirkprinzip der feuchten Wundheilung basierte, auf den Markt. 2002 kaufte der amerikanische Hersteller Johnson&Johnson die Marke Compeed und mit ihr das Blasenpflaster.

Genauere Informationen zu besagter Mitarbeiterin sind übrigens leider nicht mehr überliefert. Trotzdem erzählt man sich die Geschichte heute noch gerne bei Compeed.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 19.05.10 - 19:19 Uhr

    von: toffifee73

    Vielen Dank der dänischen Mitarbeiterin…. wenn auch sehr unspektakulär,
    das Ergebnis zählt.

  • 19.05.10 - 19:37 Uhr

    von: Giki

    Wir haben diesen Monat mehrere Familienfeiern,gute Gelegenheit die Pflaster zu verteilen.Sind eine super Sache,es macht Spaß wenn der Wow-
    Effekt kommt.

  • 19.05.10 - 20:29 Uhr

    von: salamander88

    wie “toffifee73″ schon gesagt hat:
    vielen dank an die dänische mitarbeiterin ;-) )

  • 19.05.10 - 20:49 Uhr

    von: kleinerteddyfahrrad

    ja auch ich habe die Familienfeier wie Mutter- und Vatertag genutz. Aber am meisten waren meine Arbeitskollegen begeistert.

  • 19.05.10 - 21:44 Uhr

    von: ElkeRe

    Hi, ich habe die Pflaster auch schon verteilt und einige meiner Kolleginnen kannten sie schon oder haben sie schon mal verwendet.
    Einige meinten, sie würden sich diese wieder kaufen, wenn sie sie bräuchten, aber der Preis ist ein bisschen hoch…
    Ich habe aber die vielen Zusatzinfos genutzt, die ich zum Glück habe und dann war auf einmal auch Verständnis da, dass so was tolles auch seinen Preis hat.
    Wie gesagt, war ich letzte Woche über die freien Tage in London. Natürlich hab ich neue Schuhe gekauft und na klar, hab ich mir eine Blase geholt..allerdings auf dem Fuß..der obere Teil des Schuhs hat gerieben.
    Das Pflaster hat wirklich gewirkt und ich konnte weiter shoppen gehen.
    Ich hab echt viel gelernt durch die Projektinfos..ich dachte immer, dass es nicht so toll ist, wenn eine solche Blase immer feucht gehalten wird..aber ich hab am eigenen “Fuß” gesehen, dass es stimmt.

    vielen Dank nochmal, dass ich dabei sein kann,
    liebe Grüße,
    bis bald,
    Elke

  • 19.05.10 - 22:12 Uhr

    von: Daffy80

    ich habe erstmal selbst getestet und dann verteilt. bisher keine beschwerden, sondern nur positive rückmeldungen. allerdings wird immer wieder angesprochen, dass compeed recht teuer ist… leider

  • 19.05.10 - 22:23 Uhr

    von: CorinnaB

    Der teure Preis wurde mir auch schon mitgeteilt von Freundinnen, dass dies ein Grund ist, weshalb sie zu anderen Mitteln greifen….
    Das Problem ist dann halt auch, dass man das Pflaster ja nicht eine Woche oder so verwenden kann und 5 Stück in einer Packung dann doch recht wenig sind. Nichts desto trotz habe ich dann aber meinen Freundinnen klar gemacht, dass es besser ist etwas mehr zu investieren und keine Wehwechen mehr zu haben als mit anderen Pflaster sich noch mehr zu ärgern und am Ende dann doch Compeed zu kaufen :-) . Ich finde übrigens das Prinzig der feuchten Wundheilung auch super interessant.Ich dachte auch vorher immer, dass die Blase schnell trocknen sollte. Man lernt nie aus!! ;-) . Viel Spaß allen noch beim weiteren testen!

  • 20.05.10 - 06:36 Uhr

    von: spagettigabi

    auch ich habe das Pflaster natürlich verteilt, alle sind begeistert, weil die meisten es schon kannten oder es bei einer Blase überzeugt hat. Auch bei mir haben sich alle über den Preis aufgeregt, dass es doch ziehmlich teuer ist. Aber wenn man Schmerzen hat, kauft man sich es doch, weil man will ja dass es schnell verheilt.

  • 20.05.10 - 08:02 Uhr

    von: SH27680

    Wie die meisten ja schon angemerkt haben, sind die Pflaster in der Anschaffung sehr teuer, was viele vom Kauf abhält. Ich würde auch nicht unbedingt auf die Idee kommen, etwas teures zu kaufen, wenn ich günstiger wegkommen kann. Ich gehe allerdings seit fast fünf Jahren regelmäßig in die Tanzschule, man lernt dort automatisch, dass man seine Füße ordentlich pflegen und da auch mehr Geld investieren muss – sonst AUA! ;-) Vor allem wenn man prinzipiell (wie ich) auf Schuhen tanzt, deren Absatz durchschnittlich bei 8 cm liegt. Durch meine Hochzeit Ende Juni habe ich jetzt auch drei Paar neue Schuhe zuhause, die alle eingelaufen werden wollen. Und natürlich – zack! – eine Blase gelaufen. Früher habe ich die immer ganz schnell geöffnet, da ja Oma´s Rezept für eine schnelle Heilung immer war: Die muss austrocknen, das darf nicht feucht bleiben! Tja, sie hatte offensichtlich unrecht, denn die Blase ist wirklich schnell und super verheilt. Der Vorteil bei den Pflastern liegt ja auch darin, dass man gleich weiterlaufen/-tanzen kann, weil das Pflaster schmerzlindernd wirkt. Und meine Mädels in der Tanzschule haben von mir auch Pröbchen bekommen, ich warte gespannt auf Samstag, wenn ich alle bei der nächsten Feier sehe, wie sie die Pflaster einschätzen. Bei meiner Hochzeit werde ich welche in unser “Notfall-Körbchen” packen, da sind so Sachen wie Deo, Nagelfeilen, Haarspray usw. drin – und dann eben auch die Blasenpflaster von Compeed. Ich denke, die werden durch sich selbst überzeugen.

  • 20.05.10 - 08:07 Uhr

    von: Skeptikerin

    Ja, der Preis schreckt viele vielleicht am Anfang ab…aber ich denke wenn man sie einmal getestet hat und von Ihrer schmerlindernen und Druckabnehmenden Wirkung weiß,investiert man einfach gerne.und greift nicht zu andere Pflastern oder so…denn welche Frau hört schon gern auf zu shoppen…;)

  • 20.05.10 - 08:15 Uhr

    von: Sonnenengel

    wie es der Zufall so will, schwupp die wupp war eine Blase da.
    Gut das ich gerade den Compeed Test mitmache, ansonsten wäre ich ganz schön aufgeschmissen. Habe gleich ein Pflaster getestet und muss sagen, es heilte den Schmerz. Für mich könnte das Pflaster noch etwas besser kleben. Über den Preis habe ich mich noch gar nicht schlau gemacht, werde dies aber in den nächsten Tagen mal tun.

  • 20.05.10 - 11:13 Uhr

    von: StephiH.

    Super Erfindung, da kann man nur Danke sagen und sich freuen.
    Einfach gesagt, die Blasenpflaster sind super! :)
    Gestern hab ich einen Tupperabend mit 8 Mädels + Tupperberaterin veranstaltet und auch gleich Ordentlich die Werbetrommel gerührt!
    (Natürlich auch gleich Proben verteilt)
    Meine Blase die ich mir gleich zu Anfang des Projektes gelaufen habe, ist dank Compeed schnell und super verheilt.
    Vielen Dank dafür ! :D

  • 20.05.10 - 11:49 Uhr

    von: sunny713

    Eigentlich erstaunlich, dass es die Blasenpflaster noch gar nicht soooo lange gibt. Ich muss mal meine Mutter fragen, was die früher stattdessen so geommen haben. Compeed wird aber sicherlich die bessere – wenn auch teurere – Alternative sein…

  • 20.05.10 - 16:59 Uhr

    von: hercules

    Ich komme gerade aus dem Urlaub. Hab mir neue Schuhe gekauft. Werde sie erstmal einlaufen mit Compeed. Bin mal gespannt. Hab auch schon ein paar verteilen können. Die schon vorher interesse hatten. Bin mal gespannt was sie so berichten.

  • 20.05.10 - 21:57 Uhr

    von: nurcanim83

    Die Pflaster fühlen sich zwar gut auf der Haut an, aber wenn man (so wie ich) gerade im Sommer, zu Schweißfüßen neigt, sind die Pflaster schneller ab als man gucken kann. Ein Kommentar zu dem Preis lass ich mal weg!!!

  • 21.05.10 - 03:58 Uhr

    von: Hilpi81

    Ja echt ein hoch auf die Dänin! Ist ech toll so ein Blasenpflaster!

  • 21.05.10 - 14:14 Uhr

    von: siljalina

    tolle geschichte! eigentlich ja die logische folge, ein produkt zu entwickeln, wenn mal was schmerzt -> da muss man dann nur noch den richtigen arbeitgeber haben!!! :-) ich jedenfalls bin ihr dankbar – auch wenn ich hier nicht testen darf, war ich schon oft froh um die genialen pflaster!

  • 23.05.10 - 17:00 Uhr

    von: StefanieFinster

    Tolles Produkt. Meine Freunde und Bekannte waren auch begeistert, kannte es auch teilweise schon vorher.Jedoch bemängelten sie den Preis und verwenden es meistens nur, wenn sie eine heftige Blase haben,und nicht als Prophylaxe.Ich kann es nur weiter empfehlen. Man kann trotz Blase wunderbar in den Schuhen weiterlaufen und die Wunde heilt schnell ab.

  • 25.05.10 - 17:07 Uhr

    von: shoppingprincess

    Zum Glück für uns alle hat die Mitarbeiterin sich eine Blase gelaufen. Nicht nur ich, sondern auch alle denen ich Compeed bisher vorgestellt habe, sind begeistert. Schade finde ich, dass die Compeed-Werbung nur auf Frauen ausgerichtet ist und dass lediglich die Fersenpflaster beworben werden.

  • 31.05.10 - 10:55 Uhr

    von: Falknerin

    Auch ich habe das Pflaster schon am eigenen großen Zeh ausprobieren können und bin hellauf begeistert. Am We hat meine Freundin geheiratet und da war es willkommene Gelegenheit dieses mehrfach auszuprobieren und siehe da, die Damenwelt war begeistert. Einige hatten es sich gleich aus Sicherheitsgründen aufgeklebt ;-)
    Allerdings gefällt mir persönlich die Verpackung nicht so gut. Im ersten Moment dachte ich, siehe ja aus wie eine Damenbinde…..

    Vielen Dank, dass ich dabei sein darf!

  • 31.05.10 - 19:20 Uhr

    von: finki

    Ich hab das Pflaster auch schon ausprobiert, und zwar beim Inlineskaten. Nach 100 km war meine Ferse denn auch durch und für die Tour am nächsten Tag brauchte ich eine heile Ferse, wobei mir das Pflaster echt gut geholfen hat. Die Verpackung finde ich praktisch. Sie ist schön flach und man kann sie weiterverwenden, z.B. für Ohrenstöpsel. Allerdings sind diese Pflaster sehr teuer

  • 07.06.10 - 21:48 Uhr

    von: inkesmail

    Die Pflaster sind total genial. Habe sie einmal aus der Not heraus für eine Schnittwunde unten am Bein durchs Rasieren genommen, ich war auf Seminar und es musste im Hotel schnell gehen und ich hatte keine anderen Pflaster. Wirklich genial….

  • 07.06.10 - 21:49 Uhr

    von: inkesmail

    Die Tochter meiner Kolleging schwärmt auch sehr von den Pflastern.
    Und würde diese jederzeit wieder verwenden.

  • 12.06.10 - 08:38 Uhr

    von: SunFlowerNiki

    Nachdem ich die Pflaster bekommen habe, wurden diese sofort bei mir im Büro verteilt. Am nächsten Tag direkt hatte meine Kollegin ein Blase an der Ferse und war kurz davor die Schuhe wegzuschmeissen, weil das so weh tat. Ich hab dann nochmal den Tip mit den Pflastern gegeben und siehe da, sie war begeistert und hat die Schuhe dann doch behalten. ;-)
    Eine Woche später bekam ich dann einen ganz aufgeregten Anruf von der Sekretärin des Chefs. Sie hätte gehört, dass ich Compeed Blasenplaster verteile…der Chef hat neuer Schuhe und die drücken. Da konnte ich dann auch nochmal schnell helfen. Klappt also auch ganz gut bei Männern.